MtG – Deckvorstellung Commander [Grixis Draw & Discard]

Und schon gibt es einen Beitrag in einem nicht angekündigen Themengebiet – Magic the Gathering.

Mit dem erscheinen der neuen Commanderdecks Anfang November muss ich sagen, dass mich das Format, von dem vorher noch nichts gehört habe, ziemlich angefixt hat. Im folgenden werde ich auf das vorkonstruierte  Mind Seize und das momentan von mir gespielte Deck eingehen.

Für Leute denen es wie mir geht eine kurze Einführung in die zusätzlichen Commanderregeln:

Die Decks sind ähnlich aufgebaut wie jene im Highlanderformat, mit der Ausnahme, dass jeder Spieler im voraus eine Legendäre Kreatur als Commander bestimmen muss, welche direkt neben das Deck in die Commanderzone gelegt wird. Das Deck darf hierbei nur aus Farben bestehen, die der jeweilige Commander teilt. Gespielt wird dann nach den normalen MtG Regeln, man kann jedoch seinen Commander, in seiner Runde, wie eine normale Kreatur aus seiner Zone beschwören. Hierbei steigen seine Kosten immer um 2 farblose Mana wenn er stirbt und neu gerufen wird. Gespielt wird mit 40 Lebenspunkten, verliert man jedoch mindestens 21 Punkte durch einen Gegnerischen Commander verliert man ebenfalls. Dies sollte als Crashkurs genügen.

Als Grundlage für mein Deck habe ich mir das vorgefertigte, blau-schwarz-rote Mind Seize gekauft. Durch die enthaltenen Karten wie Baleful Strix oder True-Name-Nemesis jedoch das mit Abstand das teuerste der 5 neuen Decks. Allerdings lässt sich der Großteil des Preises wieder reinholen, wenn man diese für sein Wunschdeck nicht umbedingt benötigt. Ich habe zb. ~34€ für das Deck bezahlt und die True-Name-Nemesis danach für ~30€ wieder verkauft.

Wenn man sich dieses, sehr zauberlastige, Deck nun anschaut drängen sich von den 3 zur Auswahl stehenden Commandern vor allem Jeleva, Nephalia’s Scourge und Nekusar, the Mindrazer auf. Beide stehen jedoch für sehr unterschiedliche Spielweisen des Decks. Jeleva setzt vor allem auf das glückliche exilen von teuren Zaubern des eigenen oder der gegnerischen Decks, wärend Nekusar sich das Kartenziehen der Gegner zum Werkzeug macht um Schaden zuzufügen. Mit den im Deck zu Anfang enthaltenen Karten, die hauptsächlich aus starken Zaubern wie Army of the Damned und Drawspells bestehen sind beide Commander gut spielbar. Jedoch sollte man sich natürlich für einen der beiden entscheiden und das Deck entsprechend spezialisieren. Ich habe mich für Nekusar entschieden und mein Deck auf Draw&Discard ausgelegt. Hier meine momentane Deckliste:

Deck: Nekusar, Grixis Draw & Discard {u}{b}{r}
Commander Mana Creatures Draw & Discard Other
1 Nekusar, the Mindrazer 1 Command Tower 1 Burnished Hart 1 Opportunity 1 Starstorm
1 Temple of the False God 1 Nivix Guildmage 1 Wheel and Deal 1 Annihilate
1 Grixis Panorama 1 Jace’s Archivist 1 Spiteful Visions 1 Eye of Doom
1 Obelisk of Grixis 1 Magus of the Jar 1 Time Reversal 1 Incendiary Command
1 Vivid Marsh 1 Augur of Bolas 1 Recurring Insight 1 Wound Reflection
1 Vivid Creek 1 Kederekt Parasite 1 Whispering Madness 1 Decree of Pain
1 Akoum Refuge 1 Charmbreaker Devils 1 Skyscribing 1 Dismiss
1 Dimir Guildgate 1 Dreamscape Artist 1 Geth’s Grimoire 1 Underworld Dreams
1 Wayfarer’s Bauble 1 Echo Mage 1 Cabal Conditioning 1 Molten Disaster
1 Rupture Spire 1 Whirlpool Warrior 1 Forced Fruition 1 Phyrexian Tyranny
1 Izzet Guildgate 1 Psychosis Crawler 1 Molten Psyche 1 Megrim
1 Opal Palace 1 Nightscape Familiar 1 Teferi’s Puzzle Box 1 Grixis Charm
1 Molten Slagheap 1 Mnemonic Wall 1 Plagiarize 1 Liliana’s Caress
1 Worn Powerstone 1 Baleful Force 1 Windfall 1 Sudden Spoiling
1 Crumbling Necropolis 1 Notion Thief 1 Winds of Change 1 Army of the Damned
1 Sol Ring 1 Viseling 1 Temple Bell 1 Price of Knowledge
1 Bojuka Bog 1 Guttersnipe 1 Reforge the Soul 1 Mirari
1 Izzet Boilerworks 1 Dragon Mage 1 Prosperity 1 Crosis’s Charm
1 Evolving Wilds 1 Memory Jar
1 Urza’s Factory
1 Rakdos Guildgate
1 Rakdos Carnarium
5 Mountain
8 Swamp
9 Island
1 Karten 44 Karten 18 Karten 19 Karten 18 Karten
 Deckstatistik anzeigen

Diese wird sich jedoch warscheinlich noch ändern, da ich noch nicht genügend testen konnte.

Der Hauptfokus liegt wie schon gesagt darauf, dass die Gegner direkten Schaden nehmen wenn sie Karten ziehen oder abwerfen. Allein durch unseren Commander ziehen alle Spieler im Ziehsegment 1 Karte mehr und die Gegner verlieren so 2 Lebenspunkte in jeder Runde. Da dieses Format meistens im Multiplayer mit ~4 Leuten gespielt wird sind das schon 6 Schaden in jeder Runde ohne das wir etwas tun müssen. Karten wie Kederekt Parasite, Psychosis Crawler, Wound Reflection oder Underworld Dreams verstärken diesen Effekt noch. Sobald wir ein paar dieser Art auf dem Feld liegen haben geht es darum die anderen möglichst viele Karten durch die Drawspells wie Teferi’s Puzzle Box oder Wheel and Deal ziehen zu lassen. Ergänzend zum Schaden durch Karten ziehen lassen wir die Gegner auch noch Schaden durch das Abwerfen nehmen. Dazu dient z.b Liliana’s Caress. Die große Stärke des Decks liegt natürlich darin, dass wir, mit den richtigen Kombinationen, ALLE Gegner gleichzeitig signifikanten Schaden nehmen lassen und das Spiel in wenigen Runden beenden können. Nebenbei ziehen wir selbst genug Karten um schnell an unsere Schlüsselwerkzeuge zu kommen. Der größte Nachteil des Decks ist, wie ich feststellen musste, dass zu 90% alle anderen Spieler der Partie sich auf euch konzentrieren sobald sie merken wie gefährlich man ist. Entscheidend für das Überleben ist dann wie weit das Spiel bereits fortgeschritten ist, da wir Angriffen von mehreren Leuten nicht sehr lange standhalten können. Wichtig ist also eine gute Balance aus Verteidigung und den Schadensquellen zu finden.

Auf jeden Fall hat das Deck sehr viel potenzial wie ich finde und ist nebenbei auch ziemlich günstig, was für Casualspieler wie mich auch ein recht wichtiger Faktor ist.

Posted in Magic

1 Comment

  • Interessantes Thema. Du könntest ja mal ein Deck machen bei dem man sich als Gegner nicht am liebsten die Augenhöhlen auskratzt, wenn man dagegen spielen muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.