Angespielt: Dino D-Day

Du hast die ganze eintönigen 2. Weltkriegs Shooter satt? Du Willst nicht immer den selben eintönigen Mist spielen? Dann bist du genau richtig bei Dino D-Day!

1942, Adolf Hitler hat erfolgreich die Dinosaurier wiederbelebt. Die Reptilienhorde zertrampelte Europa und die Mittelmeerregion. Kann nichts die Dinosaurierarmee der Nazis stoppen?

Heute habe ich mit Zai und Efe(freiwillig-unkomisch.de) dieses nach purem Trash klingende Spiel getestet und was soll ich sagen? Es bockt richtig! Es ist ein First- & Third-Person-Shooter und spielt sich wie Day of Defeat (welch Wunder wo doch beides auf der Source Engine von Valve basiert), aber mit verdammten Dinosauriern die Geschütze auf dem Rücken tragen. Wobei man nur auf der Seite der Achsenmächte eine vernünftige Auswahl an Dinos hat, während die Alliierten nur einen einzigen Saurier bekommen haben.

Bis zum 16.12. habt Ihr noch Zeit euch das Spiel für schlappe 2€ über Steam zu kaufen. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen und man hat was spaßiges mit Dinosauriern zum zocken für zwischendurch. Als Abschluss hab ich noch ein etwas längeres Video aus der ersten Runde die wir heute zusammen gespielt haben zusammengeschnitten, unterlegt ist das ganze mit einigen Musikstücken vom Girls und Panzer Soundtrack.

Posted in Angespielt, Gaming, Videos

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.