Glorix‘ Tech Tipps: TI-nspire als Gameboy

Durch ein Softwareupdate wird Ndless leider nicht mehr unterstützt, sollte der Taschenrechner jedoch mit OS 3.2 laufen kann dieses Tutorial noch genutzt werden. Weitere Infos zu neuen Ndless Versionen erhaltet Ihr hier.

Mal wieder in einer langweiligen Vorlesung und hast zufällig nur deinen Taschenrechner dabei? Kein Problem! Heute zeig ich euch wie man auf einem TI-nspire CX CAS (funktioniert auch mit TI-nspire CAS, non-CAS Clickpad und Touchpad) einen Gameboy und Gameboy Color Emulator installiert um sich die Zeit zu vertreiben. 🙂

Gameboy_Loadscreen

Erstmal solltet ihr schauen ob euer Rechner mit dem 3.1.0 Betriebssystem läuft, dazu schaut ihr unter Einstellungen->Status->Version. Ein Downgrade der Software zurück auf 3.1.0 ist laut meinen Informationen leider nicht möglich, in diesem Fall müsst ihr leider warten bis es eine neue Ndless Version gibt.

Wenn diese Bedingung erfüllt ist muss zuerst Ndless (einfach die aktuellste Version runterladen) installiert werden, diese Software ermöglicht es erst Drittanbieter Software die in C oder Assembly geschrieben wurde zu nutzen auf dem TI-nspire.

  1. entpackt die „ndless.zip“
  2. erstellt im Hauptverzeichnis (wichtig!) eures TI-nspire einen Ordner mit dem Namen „ndless“ (ohne “ „)
  3. kopiert die Dateien „ndless_resources.tns“ aus dem „calcbin“ Ordner und „ndless.cfg.tns“ (die bekommt ihr hier) auf euren TI-nspire in den neuen Ordner
  4. nach dem kopieren erscheint auf dem TI-nspire eine Meldung das Dateien übertragen wurden, klickt diese Meldung weg (wichtig!)
  5. jetzt sucht ihr die „ndless_installer-.tcc“ aus dem „calcbin“ Ordner und kopiert diese auf den TI-nspire (es wird als Betriebssystem Update gesehen)
  6. falls ihr keinen CX CAS habt müsst ihr einen Installer mit anderer Dateiendung nehmen:
    • .tno: classic TI-nspire
    • .tnc: classic TI-nspire CAS
    • .tco: TI-nspire CX
    • .tcc: TI-nspire CX CAS
  7. es kann vorkommen das sich die PC Software aufhängt beim installieren, einfach schließen und neu starten
  8. niemals die „ndless_resources.tns“ Datei löschen während ndless noch auf dem Gerät installiert ist, sonst kann es zu Endlosschleifen beim booten kommen die nur durch Neuinstallation vom OS behoben werden können

Jetzt wo Drittanbieter Software lauffähig ist auf unserem TI-nspire werden wir gbc4nspire herunterladen und entpacken.

  1. am besten erstellt ihr einen Ordner auf dem TI-nspire in dem ihr den Emulator und die ROMs aufbewahren könnt
  2. nun kopiert ihr die „gbc4nspire.tns“ in den neuen Ordner und führt sie am TI-nspire aus
  3. es sollte nun eine Meldung erscheinen das keine ROMs vorhanden sind, schließt über die esc Taste das Programm wieder
  4. jetzt müsst ihr die ROM von dem Spiel das ihr spielen wollt noch umbenennen, dazu hängt ihr einfach ein „.tns“ hinter die „.gb“ oder „.gbc“ Dateiendung (als Windows Benutzer müsst ihr dazu evtl. erst die Dateitypen anzeigen lassen in den Ordneroptionen)
  5. jetzt kopiert ihr die umbenannte ROM in das gleiche Verzeichnis auf dem TI-nspire wo sich auch der Emulator befindet
  6. wenn ihr nun den Emulator startet sollte das Spiel dort zur Auswahl stehen, momentan können maximal 14 ROMs aufeinmal dort gelistet werden
  7. jetzt kann das Spiel per klick auf Enter oder mit dem Touchpad gestartet werden

Gameboy_Rom_Screen

Es gibt 2 verschiedene Steuerungsarten auf dem TI-nspire CX CAS (ich bevorzuge die erste):

Touchpad/“Numpad“ (8 nach oben, 5 nach unten, 4 nach links, 6 nach rechts) = Steuerkreuz
doc/catalog = A
menu/divide = B
var = Start
del = Select

esc = Beendet das Spiel und legt einen Speicherstand an
e^x = legt einen Speicherstand an
10^x = läd einen Speicherstand
+/- = ändert Bildschirmhelligkeit
x (Multiplizieren) = gedrückt halten lässt das Spiel schneller laufen

So das wars dann auch schon, viel Spaß noch beim zocken!

Posted in Technik, TechTipps

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.